NAVIGON PNA 5110 Europa Navigationssystem : Gutes Navi mit teils deutlichen Macken

Das navigon 5110 ist ein absolut brauchbares navi. Keine spielerein, nur das wesentliche bekommt man hier für sein geld und mehr braucht man auch nicht. Positiv:- menüführung intuitiv, beschreibung kaum notwendig- sinnvolle optionen (z. Darstellung der strecke im hochformat)- logisch aufgebaute menüpunkte- designdas navigon macht jede autoreise angenehmer. Schon im vorfeld kann man alle nötigen ziele eingeben und speichern, routen berechnen lassen und die fahrt durchplanen. Das alles geht schnell ohne großen aufwand. Routenplanung am pc ist damit völlig unnötig geworden. Gerade bei längeren reisen macht sich das bemerkbar. Die navigation selber ist sehr angenehm.

Achtung: allgemeiner vergleich zwischen tomtom go 720 vs. Navigon 5110 und navigon 2110 maxeines vorweg: laut den einschlägig bekannten fachzeitschriften” sind quasi sämtliche navigationsgeräte gut bis sehr gut. In der praxis (mir ist schleierhaft wie hochbezahlte journalisten und technische spezialisten dies anders bewerten können – hier fehlt wohl jegliche praxiserfahrung) ist dies aber nur bedingt der fall. Nachdem ich jahrelang ein tomtom navigator 6 genutzt habe war es nun zeit, auf ein aktuelles all-in-one” gerät zu wechseln. Nach der lektüre einiger zeitschriften griff ich zum tomtom go 720. Um die bewertung nicht zu sehr in die länge zu ziehen: man sollte immer erst die 1 bis 3 sterne” bewertungen lesen – die treffen fast immer zu. Das gerät ist hardwaretechnisch sehr gut, bietet viele funktionen und vor allem eine eigenschaft, die alle anderen geräte vermissen lassen: es gibt tausende frei verfügbare pois (overlays) die man manuell einbinden kann – und es bietet dadurch auch die beste anti-blitzer-unterstützung. Tomtom ist allerdings im preis/leistungs-verhältnis mangelhaft – viele sinnvolle dienste kosten selbst bei einem 350 euro geräte extra – und es ist nichtmal ein ladekabel dabei.

Ich hatte bereits ein vorgängermodel und war sehr zufrieden. Dieses navi bietet alles, was man in europa zum fahren braucht. Leichte bedienung, ansprechendes Äußeres und angenehmer navistimme. Ich bin sehr zufrieden mit dem navigon.

Ich besitze das navigon 5110 jetzt seit zwei wochen und bin sehr zufrieden. Die navigation ist sehr gut, die routenberechnung sehr schnell und die akkulaufzeit hervorragend. Das display spiegelt nicht und das gerät sieht sehr gut aus. Nur die ansagen könnten etwas lauter sein. Alles in allem ein sehr gutes gerät.

Ich habe das navigon 5110 seit zwei jahren und bin im großen und ganzen zufrieden damit. Ich hatte auch schon mit anderen geräten mit anderer software zu tun, und muss sagen, keines von denen war perfekt, aber ans ziel gekommen bin ich mit allen. Die bedienung des navigon ist einfach und selbsterklärend, die grafik ist sachlich und ohne viel schnickschnack. Einige einschränkungen gibt es allerdings: ich ärgere mich immer über die geringe lautstärke der ansage. Bei maximaler lautstärkeeinstellung ist sie nicht ganz ausreichend. Man muss sehr gut zuhören, radio hören nebenher geht gar nicht. Noch schlimmer ist es bei zusätzlich installierten stimmprogrammen (ich fahre gerne mit dem “literaturpapst” 😉 ), da versteht man kaum etwas. Auch geärgert habe ich mich über den zweifellos sehr schicken “designhalter”, der aber nach wenigen wochen den geist aufgab, weil sich die befestigungsschalen getrennt haben und ich ein offensichtlich wichtiges plastiknupsi nur noch von hinten im gulli habe verschwinden sehen. Eine weile konnte ich das provisorisch ineinandergesteckte halteteil noch verwenden, aber irgendwann fiel der rest unreparabel auseinander. Schade eigentlich: neues teil musste her. Manchmal verstehe ich auch die routenplanung der software nicht so ganz. Warum führte mich der navigon einst 80km über verwunschene landstraßen, wenn ich die gleiche strecke auf der autobahn hätte zurücklegen können, und ich in den routeneinstellungen “schnelle route” eingegeben habe?. Aber das problem kenne ich auch von anderen systemen, andere wollten mich in nordfrankreich glatt ins meer führen. ;-)stadtnavigation ist allerdings sehr gut.

. Sollte man schon bei der auswahl eines navigationsgerätes. Ich bin seit vielen jahren im außendienst unterwegs und fahre schon deshalb nur mit navigationsgeräten. Viele der voran aufgeführten meinungen kann ich nicht teilen. Bevor die pnas auf den markt kamen, fuhr ich bereits mit der notebook-navi-versionen von navigon. Schon damals war ich sehr zufrieden. Als dann die pnas den siegeszug antraten, war navigon nicht ganz soo schnell, darum sattelte ich auf andere marken um. Nun, habe ich lange nach einem neuen system gesucht, und bin mit dem 5110 vollstens zufrieden. Nun zu einigen punkten:- was die “vermeintlich nichtstaugende saughalterung” angeht, muß ich sagen, ist das eine der ersten, die wirklich “hält”, was sie verspricht. Optisch sowie auch technisch. Sie hält wirklich, auch dauerhaft an der frontscheibe fest, und das irgendetwas “auseinander fällt” oder gar mit vorsicht behandelt werden muß, ist mir zweifelhaft.

Navigon PNA 5110 Europa Navigationssystem

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Automatische Stauumfuührung
  • Kartenmaterial auf Speicherkarte vorinstalliert (Europa)
  • Schnellste, kürzeste und optimale Route in 2D/3D-Ansicht
  • Integrierter GPS-Empfänger
  • Lieferumfang: PNA Navigon, Anleitung, KFZ Ladekabel, Halterung, TMC Wurfantenne, Tasche, 2 GB SD Karte

Die inbetriebnahme des artikels ist äussert ungewöhnlich. Der ein und ausschaltknopf muss beim ersten start sehr lange gedrückt werden. In der regel 10 sekunden dann startet das gerät. Dies ist nur bei der ersten inbetriebnahme notwendig. Dies ist notwendig um die software intern zu installieren. Abgesehen davon ist das gerät durchaus empfehlenswert.

Das gerät sollte eigentlich im juli auf den markt kommen, leider mußte man im sommerurlaub noch ohne auskommen, da es letztendlich erst ende august erhältlich war. Aber das warten hat sich gelohnt und es ist seinen preis wert. Ich möchte es nicht mehr missen. Es sieht toll aus, die grafik könnte nicht besser sein, es ist zuverlässig – berechnet neue routen schnell und passt in jede handtasche. Einziges manko sind die 10 sekunden, die der power-button gedrückt werden muß (nicht nur bei der 1. Inbetriebnahme – oder mache ich was falsch?).

Das navigon ist äußerst präzise und führt einen punktgenau zum ziel. Die halterung ist ebenfalls bombenfest an der windschutzscheibe und klappert keineswegs. Die stimme ist angenehm, könnte aber in der tat etwas lauter sein (dafür punktabzug). Auch fehlt die automatische tag- und nachtumschaltung wie ich es von meinem mittlerweile 2 jahre alten garmin kenne. Alles in allem dennoch ein tolles gerät – das reality-view ist spitze und die spurenführung wirklich bestens. Man wird rechtzeitig auf die richtige spur geführt. Beim garmin kamen diese anweisungen immer recht spät. Es lohnt sich also, das navigon zu kaufen – preis-leistungsverhältnis ist ok.

Tom tom kartenmaterial habe ich das navigon 5110 gekauft. Findet selbst kleinste strassen auf den channel islands ( gb ). Bei anderen noch nicht einmal vorhanden . Soviel zum thema europakarten komplettmeiner meinung nach auch schnelle routenberechnung. Der wackelhalter wurde innerhalb von 5 tagen (inkl. Wochenende)von navigon ausgetauscht. Würde das navi jederzeit weiter empfehlen.

Hallo, hier mal eine bewertung speziell für trucker:Über die funktionen und die navi-leistung wurde ja hier schon genug gesagt, da gibts meinerseits auch nix zu bemängeln und für mich nix besseres – eine klare sache für mich: 5 sterne. Vor allem auch, weil es die routenoption “lkw” gibt – aber vorsicht. Kann passieren, dass man dann trotzdem vor einer 3,00 m brücke steht. Das lkw-profil bezieht sich hier nur auf die berechneten fahrzeiten.Aber immerhin ein klarer vorteil zu anderen geräten. Denn selbst auf langen strecken stimmt die voraussage bis auf wenige minuten. Einzig die jetzt mitgelieferte “design-halterung” ist ein klares minus – gerade bei steilen scheiben (lkw) absolut nicht zu gebrauchen. Ausserdem hatte ich nach 2 einsätzen schon die halterung “verschliessen” – der bajonett-kopf war lose geworden und es gibt keine möglichkeit, hier selber irgendwelche schrauben nachzuziehen. Aber hier ein top-service von navigon – problemloser und natürlich kostenloser austausch nach nur 3 tagenkleiner tipp von mir: für actros oder man tga bzw. Tgx (bei anderen marken könnte das auch gehen) gibts hier mit einer standard-fahrradhalterung und dem optionalen navigon-adapter für standardhalterungen eine ideale möglichkeit, das gerät an den einstiegs-halteleisten vorne links zu montieren – das hat den vorteil, dass es dann näher am fahrer ist und absolut fest sitztich habe das navigon mit dem 5110 nun schon in der 2.

Navigon PNA 5110 Europa Navigationssystem : Nachdem ich zunächst das garmin nüvi 200 pna personal travel assistant navigationssystem enttäuscht zurück geschickt habe (navigation war teilweise völlig konfus, z. Jetzt links fahren, links fahren, rechts fahren nacheinander usw. ), entschied ich mich auf grund der positiven bewertungen für dieses navigationsgerät. Positiv beim navigon ist die schnelle routenberechnung, die klare darstellung und die freundliche navigation (z. Bitte rechts fahren)leider hat aber dieses navigationssystem auch viele macken, die sich hauptsächlich durch das ungenaue und veraltete kartenmaterial ergeben. Das gerät verliert manchmal die position, und reagiert mit routenneuberechnungen und plötzlichen aufforderungen zum wenden, fängt sich aber schnell wieder, wenn man das ignoriert und erst mal auf der zuvor berechneten route weiterfährt. Der spurassistent ist leider hier in frankfurt am main völlig unbrauchbar. Anzeige von 5 spuren bei 3 vorhandenen, 4 spuren bei 2, etc et.

Nachdem ich oft rezensionen genutzt habe und dankbar war, hier detailiertes feedback von mir zum navigon 5110 europa:ich besitze das navi seit 1 monat und hatte davor ein 2110 von navigon im einsatz. Vorteile/pluspunkte in meinen augen:- hochformat möglich. Ich fahre nur im hochformat, schließlich ist die route i. “nach oben” ausgerichtet und relativ geradlinig. – es sind zwar nicht alle fest installierten systeme aufgenommen, aber aus meiner jetztigen erfahrung würde ich sagen >95%- reality view mit realistischer beschilderung ist ein praktischer bonus. Praktischer/mehr wert bietet allerdings m. Der fahrspurassistent, welcher für jede aktuelle spur einen pfeil unten einblendet, und die “korrekten” spuren farblich markiert”- einstellbare geschwindigkeitswarnung – ab 5,10,15,20,25 und 30 zu schnell warnt das navi, wenn aktiv. Separat einstellbar für innerorts & ausserorts. Stehen bei mir auf 20 zu schnell – ab da wird es meist ärgerlich. – das kartenmaterial ist anerkannterweise das modernste auf dem markt. Heisst nicht, dass es unfehlbar ist. Kommt immer wieder vor, dass es 1-2 jahre alte kreisverkehre nicht kennt, hingegen einen 6 monst alten schon. In der summe aber mehr als i. Etwas intelligenz bei der routenwahl muss man auch vom fahrer bei solchen systemen erwarten.

Ich habe das navigon 5110 nun seit ca. 2 monaten und muss sagen: das beste, was mir bisher untergekommen ist. Die navigation ist sehr schnell berechnet, abweichungen werden sehr schnell korrigiert, die eingabe ist sehr simpel und das kartematerial top-aktuell. Da kann unser tomtom 2nd nicht mithalten (vor allen dingen bei der eingabe). Im gegensatz zu den anderen kritiken ist meine halterung sehr gut: sie fällt nicht runter und wackelt auch nicht. Die befestigung des navi in der halterung ist etwas fummelig, aber danach hält das navi wirklich bombenfest. Radarwarner und tmc kann ich nicht beurteilen, da sie mich nicht interessieren. Den geschwindigkeitswarner finde ich ganz nett. Was mir nicht sooo gut gefällt, ist die helligkeitsanpassung: im nachtmodus leuchtet das display selbst ganz heruntergedimmt noch sehr stark.

Das navigon 5110 ist sehr einfach zu bedienen. Das einzige was etwas nervt ist die lange zeit bis es angeht (ca. ) und die lautstärke läßt zu wünschen übrig ( bei radiobetrieb oder offenem fenster wird es schwierig etwas zu verstehen ). Aber dafür entschädigt die 3-d ansicht da sieht man wo es hin geht. Im großen und ganzen ist es für diesen preis ein gutes gerät.

Habe vor einigen tagen vor der (schweren) entscheidung gestanden mir ein navigationsgerät zu kaufen. Doch bei dem riesigen angebot ein schwieriges unterfangen. Habe nach dem studieren einiger testberichte vor der entscheidung zwischen dem navigon 5110 und dem medion 3415 gestanden. Die wahl fiel schließlich auf das navigon und ich muss sagen das ich den kauf noch keine sekunde bereue. Super genaue routenführung, präzise und klar gesprochene anweisungen, abbiegemanöver werden rechtzeitig und wiederholt angesagt. Habe bewußt bei einigen “test-strecken” die falsche route gewählt, und war erstaunt wie schnell dieses erfasst und eine neue route berechnet wurde. Tolle sache ist ausserdem das “reality-view”. Nun zu einigen wenigen kritikpunkten, die auch von einigen anderen bereits erwähnt wurden. Das an- und ausschalten dauert natürlich wirklich sehr lange (10 sek. ), und die lautstärke der sprachanweisungen könnte tatsächlich ein wenig lauter sein, jedoch muss ich dazu sagen, das mein auto während einer fahrt ja auch keine disco ist, und bei normalem lautstärkepegel des radios versteht man das navi noch ausreichend.

Gefordert war ein navi, klein, mit viel kartenmaterial, tmc – ohne bluetooth, mp3-player, zig stimmen und dialekte und co. Das navigon pna 5110 entsprach laut beschreibung meinen wünschen. Nun hab ich das gerät bei mehreren fahrten getestet und bin damit zufrieden. Vorausschicken muss ich, dass ich bereits geschäftlich mehrere andere navi-systeme kennengelernt habe und vor allem – habe ich gelernt, dass man einem navisystem niemals blind vertrauen sollte – mitdenken ist gefordert.Daher sind meine erwartungen realistisch und nicht überzogen. + viel kartenmaterial+ der fahrspurassistent ist genial+ geringer preis+ bestens funktionierendes tmc+ empfindlicher gps-empfänger+ angenehme, rechtzeitige ansage+ ansage der strassenbezeichnunge (höherrangige strassen)- zu leiser lautsprecher- beim umrouten (tmc) lange rechenzeit und daher keine navi (nicht gut in einer stadt)- sinnloses umrouten und rückrouten bei temporären/kurzen staus in weiter entfernung – problem: siehe punkt obenein brauchbares gerät – vielleicht sollte man sich aber noch das navigon pna 7000 t ansehen – das kostet gleich viel – hat mehr zubehör – ein unterschied ist/war für mich nicht erkennbar. Ich habe dieses gerät erst nach dem kauf bemerkt.

Habe das 5110 im mai gekauft. War für ein recht guten preis zu haben. Aber mit dem download des neuen kartenmaterials fingen die probleme an. Navigon fresh konnte mein gerät und software nicht erkennen und zuordnen. Erst nach rücksprache mit der hotline und mehreren e-mails war ein update des kartenmaterials auf stand 02. Aber da fingen die probleme erst richtig an. Habe immer wieder systemabstürze, worauf ich das navi erst wieder neu starten muß. Besonders unangenehm während der fahrt. Dieses passiert zum teil bis zu 4x auf einer strecke von nur 100 km.

Nach den ganzen kritiken, die ich hier gelesen habe. Und diese haben mir die kaufentscheidung nicht wirklich einfacher gemacht. Muss ich sagen: ich bin begeistert. Die halterung ist bombemfest und frei von klackergeräuschen. Dazu sei gesagt, ich fahre eine echte seifenkiste. Damit hole ich mir eher die windschutzscheibe raus, als das mein navi abfällt ;-)die routenberechnungen gingen alle sehr flott und auch diverse neuberechnungen waren sofort verfügbar. Über das reality-view muss ich ja wohl nichts sagen. Mir reicht auch die lautstärke völlig aus, obwohl mein auto nicht wirklich leise ist (siehe oben). Ich habe auch auf der autobahn noch alles verstanden.

Ich möchte nicht groß um den heißen brei herumreden, das ich erstmal alle testberichte etc. Gelesen habe sondern direkt zum punkt kommen. Ich bin vom navigon total begeistert. Er rechnet schnell die route um sollte man doch nicht nach seiner ansage fahren. Und auch die halterung hällt bei mir bombenfestbei der lautstärke kann ich auch nicht meckern. Ich hab ihn auf “mittel” stehen und höre trotz radio. Würde ich voll “aufdrehen” wäre es viel zu laut ;-)absolute kaufempfehlung von mir.

Das navi ist rundherum ein tolles gerät. Die viel bemängelte wackelhalterung hält bei mir sehr gut. Nur im hochformat wackelt das navi,was mich aber nicht stört da ich es im querformat benutze. Leider gibt es nur ein negativen punkt: die lautstärke. Ab tempo 120 hört man auf der autobahn so gut wienichts mehr. Das radio sollte man in den meisten fällen auch lieberauf ganz ganz leise stellen. Warum dieses tolle navimit einen so geingen lautstärkepegel versehen wurde istmir unklar. Ansonsten sehr zu empfeheln. Darum,totzdem das gerät zu leise bei den ansagen ist: 5 sterne.

Habe seit ein paar tagen das navigon 5110 routenberechnung sehr schnell und gut. Die bedienung ist manchmal etwas umständlich. Gut der geschwindigkeitswarner. Die halterung taugt aber nichts, im gegensatz zu meinem alten navi mit schwanenhalshalterung die war viel flexibeler, ausserdem ist die halterung schon defekt, auch kann man keine anderen stimmen für die ansage runterladen. Wenn man auf radarwarner und geschwidigkeitsassistent verzichten kann , dann würde ich ein navi von tom tom empfehlen.

Das navigon 5110 haben wir nun seit ca. 4 wochen und dementsprechend schon ausreichend testen können. Karten material:das navigon 5110 kam bei mir mit dem kartenmaterial 03/2007 an. Also eine, knapp ein halbes jahr, veraltete karte. Nach dem man sich kostenlos bei navigon registriert sowie die kostenlose software navigon fresh herunter geladen hat, startet man navigon fresh und gibt dort seine account daten ein. Jetzt steht dem update auf die neuste karten version nichts mehr im wege. Einfach navigon fresh starten, das navigationsgerät per usb mit dem pc verbinden und schauen, ob man neues material downloaden kann. In meinem fall musste ich noch eine neue sd karte kaufen, da das neue kartenmaterial 02/2008 über 2 gb groß war und somit nicht auf die mitgelieferte 2gb karte passte. Aber für ein paar euro bekommt man ja schon eine 4 gb sd karte und kann somit auch die neusten karten von ganz europa aufspielen. Auf jeden fall ein backup der mitgelieferten karte machen, da nur die karte selber aktualisiert wird, aber um zu laufen braucht man unbedingt ein paar system dateien die nur. Auf der mitgelieferten karte vorhanden sind. Diese werden bei einem update nicht runtergeladen. Um das reality view verzeichnis und ein paar anderen dateien die nicht aktualisiert werden. Das hatte ich vorher in foren so gelesen, zum glück, denn darauf wurde ich nicht hingewiesen. Ohne backup der mitgelieferten sd karte + dem kopieren dieser verzeichnisse auf die neue karte, hätte ich die neue sd karte mit dem aktuellen straßenmaterial nicht nutzen können. Für eine sicherheitskopie der mitgelieferten sd karte einfach die karte in einen kartenleser stecken und alle daten auf die festlatte kopieren. Alternativ kann man das auch über die navigon fresh software erledigen.

Es handelt sich hierbei bereits um mein drittes navi, nach garmin und transonic 5000. Zur wahl stand für mich das navigon 5110 und das garmin 660t. Beides tolle navigationsgeräte mit vor- und nachteilen. Man muss eben vom typus her entscheiden, mit welchen punkten man besser klar kommt bzw. Meine wahl fiel beispielsweise auf das navigon 5110, da ich zum einem die grafische darstellung sehr schön finde (das auge isst mit), zum anderen die features auf meine bedürfnisse zugeschnitten waren/sind. Die neue funktion reality view habe ich direkt deaktiviert, da diese nicht animiert” ist, sondern statisch” ist (starres einzelbild) über den kompletten zeitraum einer kreuzung, was eher verwirrend ist. Das neue spur-leitsystem hingegen ist eine wertvolle hilfe. Die stimme kommt mir ganz leicht undeutlicher vor wie beim transonic 5000. Die internen – manuell nicht wechselbaren – akkus halten jetzt etwas länger wie beim transonic. Aufladen kann man die akkus nur mittels des auto-ladekabels. Die stromversorungs-alternativen a) usb-kabel (an pc) b) strom-ladekabel (steckdose) gehören leider nicht zum lieferumpfang. Zum glück war ich vorgewarnt bezüglich des wackelhalters”, der machen sendungen beiliegen kann (nicht beiliegen muss). Dieser hat dann ganz leichtes bewegungsspiel” im halterungsgelenk (bayonnette-verschluss). Das ist nicht hochdramatisch, kann aber auf holpriegen strecken etwas störend sein.

Ich habe mir vor einigen monaten den navigon gekauft. Meine erfahrungen mit dem navi sind bislang sehr gut. Bis heute habe ich zwei abstürze erlebt, da aber das ziel noch im speicher verfügbar war konnte die navigation schnell wieder aufgenommen werden. Besonders gut gefällt mir das routenprofil “schöne route” plus fahrzeugkategorie “motorrad”. Ich habe inzwischen zwei verlängerte wochenenden mit meine motorad und dem navigon verbracht und dabei super erfahrung hinsichtlich der streckenführung machen können. Die lange akkulaufzeit ist auch ein echter vorteil, mehrere stunden navigation auch ohne stromzufuhr sind kein problem, auch das vorausplanen von touren gemeinsam mit mitreisenden findet ja nicht unbedingt in der nähe eines zigarettenanzünders statt. Zu dem gelungen design zähle ich auch die stabile halterung mit bajonettverschluss, hier ist das navi wirklich fest mit der halterung verbunden. Ich nutze die halterung mittels kabelbindern auch auf dem motorrad, so kann ich das navi schnell demontieren und mitnehmen, während der der fahrt muss ich mir aber keine sorgen machen das es sich evtl. Leider ist das gerätt nicht spritzwassergeschützt, da ich bei regen aber auch eher mein auto nutze war mir der mehrpreis für ein “echtes” motorrad navi zu viel.

Ich habe mir zu weihnachten zuerst das navigon 5110 und dann noch das tomtom one xl bestellt, weil ich von ersterem zunächst nicht überzeugt war. Einige punkte wurden hier schon besprochen:die bajonett-halterung ist nicht der weisheit letzter schluss. Insbesondere wenn man das navi häufig abnehmen muss, kann das rumgefummel nervig werden – und wer lässt schon sein navi im auto liegen, wenn er auf der straße parkt?großartig finde ich die möglichkeit, das gerät im hochformat benutzen zu können. Hier hat man eine angenehme voraussicht auf die strecke. Leider funktioniert dann jedoch nicht der sehr nützliche reality view, also die realitätsnahe streckenführung an autobahnkreuzen. Diese läuft nur bei eingeschaltetem querformat. Störend haben sich für mich ausgewirkt:die kleinen buchstaben bei der eingabe der adresse – ohne eingabe-stift wird das ganze bei dickeren fingern zur geduldsprobe. Wichtig ist hierbei auch eine genaue kalibrierung des touchscreens beim erstmaligen start. Die lautstärke ist im vergleich zum tomtom auch sehr gering, wer eine gute und laute hifi im auto hat, muss bei den anweisungen schon genauer hinhören. Die lautstärke ist standardmäßig auf 50% eingestellt.

Den guten eindruck, den das gerät macht, ist schnell durch das schlechte kartenmaterial aufgebraucht. Was hilft es, wenn es schön aussieht und eine tolle stimme hat :-), man aber zwischendurch mehrmals verzweifelt. Spurassistent gibt teilweise nicht die genaue anzahl der spuren wieder, kartenmaterial total veraltet. Autobahnauffahretn nicht vorhanden, baustellen – die schon seit jahren weg sind, sind noch drauf. Ganz schön nervig für unterwegs. Warum verkaufen die nicht mal was mit neuerer software, gern auch zu einem kleinen aufpreis. Aber jetzt für knapp 100€ noch mal nachfassen – nein danke. Ich hab es zurückgegeben, hole mir ein gerät, was die neueste software drauf hat.

Vorweg: ich bin 26jahre alt und eine frauich habe mir dieses navigationsgerät nach monatelanger recherche gekauft. Ich habe jedes produkt detailiert betrachtet. Habe verschiedene bewertungen gelesen. In zeitschriften, online und in geschäften dannach gesucht und mich informiert. Ich habe mehrere geräte getestet und habe mich letzendlich für diesen navigon 5110 europa entschieden. Es kann alles was ich mir von einem navi erhoffe. Es ist schnell und zuverlässig. Die halterung am fenster ist unproblematisch und bei mir wackelt gar nichts. Die betriebsdauer ist bei mir sehr lange und ich nutze meinen navi auch wenn ich zu fuß unterwegs bin. An der lautstärke habe ich auch absolut nichts auszusetzen. Und im ausland funktioniert es auch 1avom design her sehr stylisch, aber das ist nicht das wichtigsteich kann es nur jedem empfehlen.

Ich habe mein 5510 jetzt seit februar 2008. Ich habe es damals extra für den urlaub an die ostsee angeschafft und muss sagen, das ich noch nie so ein entspanntes autofahren erlebt habe. Sogar zu kino hab ich gefunden welches irgendwie am ende eines parkplatzes auf dem hinterhof gewesen ist. Einziger manko war, dass er dann in meinem jetzigen auto probleme mit der signalfindung hatte bzw. Immer der meinung war ich fahre ganz woanders lang. Dies liegt aber nur an der beschichtung der windschutzscheibe welche die erwärmung im sommer reduzieren soll. Also hab ich mir eine aktive antenne neben den rückspiegel geklebt und seitdem keine probleme mehr mit dem empfang. In allen anderen autos ohne beschichtung der windschutzscheibe hatte ich noch keine probleme. Besonders sinnvoll finde ich die reality view funktion, da diese das zurechtfinden auf der autobahn erleichtert. Auch der halter ist der beste den ich je gesehen habe.

Habe das navigon 5110 nun 14 tage, hatte es bisher im auto im dauerbetrieb und muss sagen, dass es bisher absolut zuverlässig gearbeitet hat. Die tcm funktion ist wirklich einmalig, sodass man direkt um den stau herum geleitet wird, hat bei mir wirklich prima funktioniert. Probleme an autobahnkreuzen hat, wird durch reality view wirklich dorthin geleitet, wo man auch hin muss. Da ist ein falschfahren wirklich ausgeschlossen. Hatte bisher andere navis, muss aber gestehen, dass mir dieses navigon 5100 am besten gefällt.

Viele der anderen schreiber haben eigentlich schon genug zu den technischen details gesagt – meine meinung: eigentlich sehr gutes navi mit guter und übersichtlicher darstellung. (seit 03/08 in benutzung – auch im ausland bereits getestet)aber hier auch meine negativpunkte:* speicherkarte zu klein für das erste kostenlose komplett-karten-update (erforderlich: 4 gb)* nach dem update recht lange “einschaltzeit”* der optisch sehr schöne “design-halter” ist bereits zweimal runtergekommen. Ansonsten: sehr zufrieden und bietet alles, was man wirklich braucht.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Navigon PNA 5110 Europa Navigationssystem
Rating
4.8 of 5 stars, based on 42 reviews

1 thought on “NAVIGON PNA 5110 Europa Navigationssystem : Gutes Navi mit teils deutlichen Macken”

  1. Nie wieder beim heinokuhlmey bestellen, service danach ist null. So antwort kriegt man:”bitte auch keine weiteren e-mail an mich”nie wieder navigon produkt kaufen, batterie hält überhaupt nicht lang. Die navi halter wird ganz schnell locker. Hier spreche ich von mein eigene erfahrung, natürlich respektiere andere meinungen auch.
    1. Nie wieder beim heinokuhlmey bestellen, service danach ist null. So antwort kriegt man:”bitte auch keine weiteren e-mail an mich”nie wieder navigon produkt kaufen, batterie hält überhaupt nicht lang. Die navi halter wird ganz schnell locker. Hier spreche ich von mein eigene erfahrung, natürlich respektiere andere meinungen auch.
  2. Rezension bezieht sich auf : Navigon PNA 5110 Europa Navigationssystem

    Habe sowohl ein modell aus der vorgängerreihe als auch eines der nachfolgerreihe. Positiv:reality view – sehr angenehm bei autobahnkreuzenkartenmaterial – besser als bei der konkurrenzverarbeitung des gerätesnegativ:die halterung ist furchtbar. Das geräte wenn nicht aufliegend montiert wackelt. Nach einiger zeit löst sich durch den drehmechanismuss im inneren der halterung eine schraube. Zu beheben durch öffenen und festziehen jedoch unnötiges gefrickel und brutalem schraubenziehereinsatz. Akku: bei bisher allen geräten und der größe lässt der akkubetrieb immer noch zu wünschen übrig. Eingabegeschwindigkeit des ziels: sehr sehr schleppend im vergleich zur nachfolgereihelautstärke: im cabrio fast nicht zu gebrauchen. Vorgänger und nachfolger sind bedeutend lauter und daher für offene fahrzeuge besser geeignet.
    1. Habe sowohl ein modell aus der vorgängerreihe als auch eines der nachfolgerreihe. Positiv:reality view – sehr angenehm bei autobahnkreuzenkartenmaterial – besser als bei der konkurrenzverarbeitung des gerätesnegativ:die halterung ist furchtbar. Das geräte wenn nicht aufliegend montiert wackelt. Nach einiger zeit löst sich durch den drehmechanismuss im inneren der halterung eine schraube. Zu beheben durch öffenen und festziehen jedoch unnötiges gefrickel und brutalem schraubenziehereinsatz. Akku: bei bisher allen geräten und der größe lässt der akkubetrieb immer noch zu wünschen übrig. Eingabegeschwindigkeit des ziels: sehr sehr schleppend im vergleich zur nachfolgereihelautstärke: im cabrio fast nicht zu gebrauchen. Vorgänger und nachfolger sind bedeutend lauter und daher für offene fahrzeuge besser geeignet.
  3. Rezension bezieht sich auf : Navigon PNA 5110 Europa Navigationssystem

    Pro:länge der halterung die das navi näher zum fahrer bringtsattelitenfindungkontra:halterungsclip in der das navi einrastet/befestigt wirdtouchpad eingabetouchpadfunktion karte mit dem finger verschiebenkartenmaterial osteuropa (route berlin – tschechei – slowakei – ungarn – serbien)preis 158 euro bei kauflautstärkeroutenneuberechnungbildschirm bei sonneneinstrahlungglanzcoverreality viewhabe bei amazon das navigon 5110 gekauft und innerhalb einer fahrt testen können. Positiv:die länge der halterung fiel mir positiv auf, da diese das navi ein wenig näher zum fahrer bringt. Kleine navis wie das 5110 können so ein wenig besser gelesen werden. Die satellitenfindung bei einschaltung ging relativ zügig. Negativ:problematisch ist von anfang an die anbringung des navis an die halterung gewesen es wollte einfach nicht sofort einrasten wenn die halterung an der windschutzscheibe montiert wurde. Es musste immer zuerst das navi an der halterung befestigt werden und dann navi + halterung an die windschutzsscheiben. Beim ersten testen (halterung an die windschutzscheibe) und navi an die halterung einrasten lassen ist sogar der halterungsclip herausgefallen obwohl das gerät normal bedient wurde. Eingabe per touchpad fällt sehr schwierig. Man muss schon genau zielen um die buchstaben usw. Während der fahrt mal kurz irgendwo zu drücken geht gar nicht. Es besteht die möglichkeit die karte auf dem touchpad per finger zu verschieben (drag and drop). Dabei ruckelt die karte (neuberechnung) absolut nervig hin und her. Also, dass das navi versucht den fahrer von der autobahn auf eine landstraße zu lotsen um dann wieder auf die autobahn zu kommen ist mir bisher nie passiert. Und dass an der grenze von berlin zum umland. In richtung osteuropa verschlechert sich das kartenmaterial deutlich. Selbst in ungarn hätte ich noch aus dem kopf meine alte strecke über landstraßen besser fahren können als mit hilfe des navis. In serbien ist das navi unbrauchbar und ausgeschaltet gewesen.

Comments are closed.